Wusstest Du schon …

Wenn das Gras auf der Weide nicht reicht, brauchen Bio-Kühe extra Futter. Und auch das soll gut schmecken und gesund sein! Denn am Ende steckt alles, was die Kühe fressen, später in der Milch und dann in unseren Mägen. Deshalb verzichten wir selbstverständlich auf genveränderte Futterpflanzen und kontrollieren streng, ob alle Bio-Vorgaben eingehalten werden. Es gibt also auch keine Pestizide oder chemische Düngemittel an den Futterpflanzen.

Nicht jedes Grünfutter ist wirklich gut für uns Kühe. Aber ich habe sehr viel Glück gehabt: In meinen Bauch kommen nur Pflanzen, die der Mensch nicht so stark verändert hat. „Das ist doch normal!“, denkt ihr? Leider sieht die Realität oft anders aus…

Die meisten gentechnisch veränderten Pflanzen kommen mit Menschen gar nicht direkt in Kontakt. Doch leider dienen sie oft als Futter für die Tiere. Das ist für 80 Prozent der gentechnisch veränderten Pflanzen der Fall.

Bei Bio-Produkten mit viel strengeren Richtlinien des ökologischen Landbaus passiert das nicht. Und wir finden: Das schmeckt man auch. Probiert es doch mal aus!

Veröffentlicht unter Cow Life.