Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen
§ 1 Allgemeines und Geltungsbereich

1. Sämtliche Geschäftsbeziehungen zwischen der Cow Cow GmbH, (nachfolgend „Cow Cow“) und deren Kunde (nachfolgend „Besteller“) unterliegen ausschließlich den nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.
2. Abweichende Geschäftsbedingungen des Bestellers gelten Cow Cow nicht, es sei denn, Cow Cow hat ausdrücklich ihrer Geltung zugestimmt.
3. Verbraucher ist Verbraucher im Sinne des § 13 BGB. D.h.: Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.
4. Unternehmer ist Unternehmer im Sinne des § 14 BGB. D.h.: Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

§ 2 Bestellung, Vertragsschluss und Speicherung des Vertragstextes

1. Das Angebot von Cow Cow im Internet stellt lediglich eine unverbindliche Aufforderung an den Besteller dar, ein Angebot abzugeben.
2. Die Bestellung des Kunden erfolgt durch Klick auf den Button „zahlungspflichtig bestellen“ auf der letzten Seite des Bestellvorgangs. Diese Bestellung stellt ein Angebot an Cow Cow zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Cow Cow wird den Besteller über den Eingang seiner Bestellung per E-Mail, an die von ihm angegebene E-Mail-Adresse, informieren (Bestellbestätigung).
3. Die Bestellbestätigung stellt keine Annahme des Angebots durch Cow Cow dar.
4. Cow Cow kann das Angebot innerhalb von zwei Wochen ab Eingang des Angebots des Bestellers annehmen.
5. Der Kaufvertrag kommt erst mit Annahme des Angebots durch Cow Cow zustande. Die Annahme erfolgt durch eine per E-Mail übersandte Versandbestätigung oder durch Lieferung der Ware.
6. Speicherung des Vertragstextes bei Bestellungen über unseren Internetshop: Wir senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB per E-Mail zu. Die AGB können Sie jederzeit auch unter https://www.cow-cow.de/j/shop/terms einsehen und downloaden.

§ 3 Preise, Versandkosten, Zahlung, Verzug

1. Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Dies gilt nicht für Irrtümer, falsch erfasste Produkte und Produktabbildungen. Alle Preise verstehen sich inklusive der jeweils gültigen deutschen gesetzlichen Mehrwertsteuer.
2. Der Besteller hat zusätzlich die Versandkosten der bestellten Ware nach Maßgabe unserer zum Zeitpunkt der Bestellung jeweils gültigen Versandbedingungen zu tragen. Diese finden Sie unter https://www.cow-cow.de/j/shop/terms
3. Der Kaufpreis wird mit Annahme der Bestellung durch Cow Cow zur Zahlung fällig
4. Die Zahlung erfolgt nach Maßgabe der zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Zahlungsbedingungen. Diese finden Sie unter https://www.cow-cow.de/j/shop/terms
5. Der Kaufpreis ist während des Zahlungsverzugs des Bestellers zu verzinsen. Der Verzugszinssatz beträgt für Verbraucher (§13 BGB) fünf Prozentpunkte über dem Basiszinssatz p.a. und für Unternehmer (§14 BGB) neun Prozentpunkte über dem Basiszinssatz p.a.
6. Die Zahlung der Waren erfolgt per Vorkasse d.h. Überweisung des Gesamtbetrages (errechnet aus dem angegebenen Kaufpreis zuzüglich der gegebenenfalls anfallenden Versandkosten) auf das in der Rechnung angegebene Konto von Cow Cow unter Angabe der Bestellnummer. Der Besteller ist verpflichtet, nach Vertragsschluss sofort den Gesamtbetrag auf das Konto von Cow Cow zu überweisen.
7. Zudem ist Cow Cow bereit, Gutschriften auf dem PayPal-Konto der Cow Cow erfüllungshalber nach §364 II BGB zu akzeptieren (PayPal (Europe) S.à r.l. & Cie, S.C.A., 5. Etage, 22-24 Boulevard Royal, L-2449, Luxemburg). Die Vertragsbeziehungen zwischen PayPal und seinen Kunden richten sich ausschließlich nach den Nutzungsbedingungen von PayPal. Der Besteller hat vor Vertragsschluss insofern die Wahl zwischen den Zahlungsmöglichkeiten der Ziffern 6 und 7.
8. Der Besteller ist damit einverstanden, dass die Rechnung grundsätzlich in elektronischer Form angeboten wird.
9. Für den Fall der Nichteinlösung oder Rückgabe einer Lastschrift ermächtigt der Besteller hiermit unwiderruflich seine Bank, Cow Cow seinen Namen und seine aktuelle Anschrift mitzuteilen. Mögliche Rücklastschriftgebühren, die aus vom Besteller zu vertretenden Gründen Cow Cow in Rechnung gestellt wurden, kann Cow Cow vom Besteller einfordern.

§ 4 Lieferung und Lieferbedingungen

1. Lieferungen erfolgen zu den zum Zeitpunkt der Bestellung geltenden Versandbedingungen(https://www.cow-cow.de/j/shop/terms) an die vom Besteller angegebene Lieferadresse.
2. Cow Cow ist in zumutbarem Umfang zu Teillieferungen berechtigt. Der Besteller hat lediglich die Versandkosten zu tragen, die im Falle der Gesamtlieferung der bestellten Ware angefallen wären.
3. Die Lieferung erfolgt bei Vorkasse ausdrücklich erst nach Zahlungseingang des Gesamtbetrages auf dem in der Rechnung angegebenen Konto oder bei Gutschriften im Sinne von § 3 Ziffer 7 dieser AGB.
4. Gegenüber Unternehmern schuldet Cow Cow Leistung an ihrem Unternehmenssitz und Versendung der verkauften Waren an die seitens des Bestellers angegebene Lieferadresse (Schickschuld).
5. Der Besteller hat sicherzustellen, dass die von ihm angegebene Lieferadresse richtig und vollständig ist und ohne weiteres beliefert werden kann.
6. Kommt der Besteller in Annahmeverzug oder verletzt er schuldhaft sonstige Mitwirkungspflichten, so ist Cow Cow berechtigt, den ihr dadurch entstandenen und entstehenden Schaden einschließlich etwaiger Mehraufwendungen ersetzt zu verlangen. Weitergehende Ansprüche bleiben vorbehalten.
7. Die Gefahr eines zufälligen Untergangs oder einer zufälligen Verschlechterung der Kaufsache geht zu dem Zeitpunkt auf den Besteller über, an dem dieser in Annahmeverzug geraten ist.
8. Detaillierte Informationen zu den Verpackungs- und Versandkosten entnehmen Sie bitte den Liefer- und Zahlungsangeboten von Cow Cow. Diese finden Sie unter https://www.cow-cow.de/j/shop/terms
9. Die Anlieferung der Cow Cow Produkte erfolgt durch DHL.


§ 5 Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware verbleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises im Eigentum von Cow Cow.

§ 6 Rücktrittsrecht

Soweit nach Vertragsschluss einer der nachfolgend aufgeführten sachlichen Gründe besteht, ist Cow Cow bei unrichtiger oder nicht rechtzeitiger Selbstbelieferung zum sofortigen Rücktritt vom Vertrag mit dem Besteller berechtigt. Dies gilt nicht bei von Cow Cow schuldhaft herbeigeführter Nichtbelieferung. Cow Cow verpflichtet sich, den Besteller über die Nichtverfügbarkeit der Leistung nach Möglichkeit unverzüglich zu informieren. Bereits ausgetauschte Leistungen, insbesondere ein bereits vom Besteller bezahlter Gesamtpreis, werden erstattet.

§ 7 Mängelhaftung gegenüber Unternehmern

1. Liegt ein Mangel der bestellten Ware vor, gelten die gesetzlichen Bestimmungen. Sofern der Besteller Schadensersatzansprüche geltend macht, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, einschließlich von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit unserer Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Soweit keine vorsätzliche Vertragsverletzung angelastet wird, ist die Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.
2. Die Haftung wegen schuldhafter Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleibt unberührt; dies gilt auch für die zwingende Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz.
3. Die Gewährleistungsfrist wegen Mängel beträgt 12 Monate, wobei sich der Fristbeginn nach dem Gesetz richtet. Dies gilt nicht, soweit es sich um den Verkauf einer Sache handelt, die üblicherweise für ein Bauwerk verwendet wird und den jeweiligen Mangel verursacht hat. Die Verjährungsbegrenzung greift nicht ein bei Arglist, Vorsatz und in den Fällen der §§ 478, 479 BGB

§ 8 Haftung gegenüber Unternehmern

1. Schadensersatzansprüche gegenüber Cow Cow, gegenüber ihren Arbeitnehmern und/oder ihrer Erfüllungsgehilfen, die auf leichter Fahrlässigkeit beruhen und die nicht Schadensersatz für die Verletzung von Leben, Körper und/oder Gesundheit zum Inhalt haben, sind – soweit gesetzlich möglich – ausgeschlossen. Gleichgültig ist, ob sie aus Vertragsverletzung oder der Verletzung vertraglicher Nebenpflichten (z.B. §§ 280, 241 Abs. 2 BGB), aus unerlaubter Handlung, auch aus der Haftpflicht des Produzenten (wegen Konstruktions-, Produktions- und Informationsfehlern sowie Fehlern bei der Produktbeobachtung z.B. § 823 BGB) herrühren.
2. Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) wird auch für leichte Fahrlässigkeit gehaftet, allerdings begrenzt auf den vertragstypischen, vernünftigerweise vorhersehbaren Schaden. Diese Begrenzung greift nicht bei Verletzung von Leben, Körper und/oder Gesundheit ein.
3. Die Haftung aufgrund des Produkthaftungsgesetzes der Bundesrepublik Deutschland besteht uneingeschränkt.

§ 9 Aufrechnung:

Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Besteller nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von Cow Cow anerkannt sind.