Über uns

Mission

Molkereiprodukte für Kinder haben oft einen schlechten Ruf: viel zu künstlich, viel zu bunt und viel zu süß. Oft haben sie sogar noch mehr Zucker als vergleichbare Molkereiprodukte für Erwachsene. Hergestellt sind sie von den immer selben Herstellern, die ihre Markenmacht ausnutzen.

Wir als Cow Cow wollen Milchprodukte für Kinder entwickeln, die besser sind, als das was die Großkonzerne zu bieten haben.

Vision

Lasst uns der Milch die Würde wieder geben

Wir lieben Milchprodukte und möchten diese in bestmöglicher Qualität wenn möglich täglich und egal wo konsumieren können. Hinter Cow Cow steht kein Molkereiriese, der den Bauern die Preise diktiert. Wir arbeiten mit Bio-Molkereien zusammen, von deren Qualität wir uns selbst überzeugen. Gutes Futter ohne Gentechnik, viel Weidegang und ausreichend Platz sind beispielsweise Grundvoraussetzungen für eine wesensgerechte Haltung. Dafür zahlen wir gerne einen fairen Milchpreis. Wir sind kein Industriekonzern, sondern zwei gute Freunde, die 2013 Cow Cow gegründet haben mit einer Vision: Molkereiprodukte anzubieten, die man guten Gewissens konsumieren kann und dabei zu einer besseren und nachhaltigeren Landwirtschaft beiträgt.

Über uns

Als Studenten lernten wir, Thomas und Clemens, uns kennen. Wie so viele gründeten wir zusammen eine WG, Es entstand unsere Ideenschmiede. Dort haben wir schon viele Schritte zur Selbstständigkeit zusammen durchdacht: vom eigenen Burgerladen bis hin zu einem Webportal für Start-ups.

Doch nichts davon schien unserem Ideal zu entsprechen, ein eigenes „Baby“ in die Welt zu setzen, das man auch anfassen kann. Der Groschen ist erst im Ausland gefallen, als Clemens sein Hauptstudium in Dänemark und Thomas in den Niederlanden verbrachten. In diesen klassischen Milchländern haben wir Milchprodukte wieder in ihrer ursprünglichen Form kennen und lieben gelernt. Das positive Image von Milch kannten wir beide nur noch aus unseren Kindertagen in Deutschland. Mit diesem Gedanken – nämlich coole Milchprodukte zu schaffen – fingen wir an, in unserer Heimatstadt Hamburg mit geringem Eigenkapital erste Gehversuche in Richtung Selbstständigkeit zu machen. Zusammen mit kleinen Hofmolkereien aus der näheren Umgebung, tüftelten wir an Rezepturen und entwickelten so die ersten Schokodrinks.

Heute wird das Sortiment Stück für Stück ausgebaut mit vielen leckeren Molkereiprodukten aus nachhaltiger Landwirtschaft. Es bleibt spannend!